Verbandsprüfung nach dem Schuss 2019

Am 13.10.2019 veranstaltete der VUV, Landesgruppe Nordmark zusammen mit dem Norddeutschen Jagd- und Gebrauchshund-Verein eine VPS. Federführend war in diesem Jahr die LG Nordmark im VUV.

Gemeldet waren 6 Hunde: 1 UK, 1 UD, 1 Weim., 3 Labr. Retr.

Nach einem gemeinsamen Frühstück auf dem Hof von Familie Griem-Krey in Todendorf begann der Prüfungstag mit den Waldfächern. Die Übernachtfährten waren am Vortag in der Steinburg gelegt worden, die kleinen Waldfächer konnten wir im Todendorfer Revier absolvieren. Anschließend waren Feldarbeit (Hammoor und Gräberkate) und die Wasserarbeit (Gräberkate) an der Reihe. Alle Hunde zeigten ansprechende Leistungen, waren nur leider fast alle den Schwierigkeiten/ Verleitungen bei einer Übernachtfährte nicht ganz gewachsen. Immerhin konnten alle Hunde bestehen – die UD- Hündin im 2. Preis, die anderen 5 Hunde  im dritten Preis. 

Humlekrogens Ruby, UD, F.: Birgit Funcke im 2. Preis mit 185 Punkte
Easy zu Barbrake, UK, F.: Marc Maschmann im 3. Preis mit 181 Punkten

Nach einem harmonischen Suchentag wurde gemeinsam in der Gaststätte „Fasanenhof“ in Jersbek gegessen und anschließend das Suchenergebnis bekannt gegeben.

Herbstzuchtprüfung 2019

Bei sonnigem Spätsommerwetter fand am 22. September unsere diesjährige HZP m.l.E. statt. Wieder einmal hatte Thomas Jareschewski uns sein Revier für die Prüfung zur Verfügung gestellt – ein wunderschönes Revier mit tollen Möglichkeiten – mit einem anspruchsvollen Gewässer, ausgedehnten Wiesenflächen für die Schleppen und mit Raps, Knicks und kleinen Feldgehölzen für die Suche und das Vorstehen. An dieser Stelle noch einmal ganz, ganz herzlichen Dank, dass wir die HZP wieder in Rehna abhalten durften. 

Leider hatten allerdings in diesem Jahr nur vier Hunde (1 KLM, 3 UK) gemeldet. Wir hatten dann auf eine kleine, aber feine Prüfung gehofft; aber auch das war ein Trugschluss, denn 2 Hunde schieden gleich beim ersten Prüfungsteil, der Wasserarbeit, aus.

Bestanden haben nur der KLM Altai vom Sereetzer Ellernbrook und der
UK-Rüde Albero zur Lopauheide mit seinem Führer Tjorden Delfs mit 136 Punkten. Dazu hat „Albero“ die Gehorsamsfächer für die BP1 bestanden.

Herzlichen Glückwunsch und Waidmannsheil!