Hunde- und Familientag 2021

zweimal mussten wir coronabedingt unseren Hunde- und Familientag bei Eckhard Hastedt verschieben, aber der dritte Anlauf hat sich wirklich „sowas von gelohnt…“. Perfekte Organisation von den Hinweisschildern zum Parkplatz angefangen über die Einteilung der verschiedenen Hundegruppen, die ausgedruckten Corona-Veranstaltungs-Apps bis hin zu den in der Halle aufgestellten Ess- und Klöntischen, dem Buffet und dem hervorragenden Grillgut samt Beilagen und Getränken – lieber Eckhard, nochmal ganz, ganz herzlichen Dank für all die Mühe, die Ihr, also Du, Deine ganze Familie und Deine Helfer, Euch gemacht habt, um allen Teilnehmern ein wirklich gelungenes Event zu bieten.

Im Kreis von ca 30 Hundeleuten und knapp 20 Vizslas hatten wir tolle Arbeitsbedingungen, um mit den Hunden je nach Alter einfache oder schwierige Wasserarbeit zu machen, Schleppen zu üben oder einfach nur die Hunde toben zu lassen.

Und das Alte Land mit seinen Fachwerkhäusern, seinen Fleets, Gräben und seinen Obstbaumkulturen war mal etwas ganz anderes – es gab etliche Teilnehmer, die dort zum ersten Mal waren!

Last not least spielte auch noch das Wetter mit – Sonne, 24 ° – besser ging´s nicht….

Jahreshauptversammlung

Unsere Jahreshauptversammlung musste in diesem Jahr coronabedingt zweimal verschoben werden und konnte erst am 04. Juli stattfinden. Vermutlich war die 3-G-Regel bei indoor Veranstaltungen (Zutritt nur, wenn genesen, geimpft oder getestet) der Grund warum die Teilnehmerzahl sehr überschaubar war.

Nach der Begrüßung, der Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und Beschlussfähigkeit und der Genehmigung des Protokolls der HV 2020 berichtete unser Landesobmann Torsten Seehaase von den Schwierigkeiten bei der Durchführung der Veranstaltungen und Ausbildungskurse des letzten Jahres. Die Jugendsuche ist 2020 coronabedingt komplett ausgefallen, an den Ausbildungskursen, die von Torsten und von Grit Griem-Krey geleitet werden, durften auch in der 2. Jahreshälfte nur jeweils maximal 10 Personen teilnehmen. Katja Gersdorf musste wegen des großen Andrangs ihre Welpenkurse aufteilen.

Torsten wies auf die neue Internetseite des VUV hin und berichtete, dass im letzten Jahr keine persönlichen Treffen mit dem Bundesvorstand stattfinden konnten, alles wurde über Videokonferenzen geregelt und besprochen.

Die Josef-Rauwolf-HZP ist in diesem Jahr in Bayern. Es wurde über die Fächer der Wasservorprüfung diskutiert. Dabei herrschte einhellig die Meinung, dass diese eigentlich in allen Landesgruppen identisch sein sollten.

Susanne Mertgen gab dann einen kurzen Überblick über das Zuchtgeschehen 2020/2021:

2020: 41 UK-Würfe, davon 55 % aus Form/ Anlagen und Leistung, mit 291 Welpen (161 Rüden/ 130 Hündinnen); 11 UD-Würfe, davon 30 % aus Form, Anlagen und Leistung, mit 96 Welpen (50/46); 3 Hunde schieden wegen HD C , 1 Hund wegen Goniodysplasie aus der Zucht aus.

Im Frühjahr 2021 fielen 5 Würfe:

25.01. und 23.05.: K- und L-Wurf von der Wohldbeek 3 Rüden/3 Hündinnen und 4/5; 24.02.: vom Holsteiner Brook 3/8; 27.02.: von Neibur 3/3; 19.05.: vom Alten See 4/1;

Die Zuchtordnung soll überarbeitet werden, u.a. soll die Wasservorprüfung vor der J-R-HZP mit in die Zuchtordnung aufgenommen werden.

Gisela Heilmann handelte anschließend den umfangreichen Terminkalender der zweiten Jahreshälfte 2020 ab. Alle Veranstaltungen fanden selbstverständlich mit den vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen statt. (s.Corona-Prüfungsrichtlinien):

26.07.: Wasservorprüfung mit vier Hunden

02.08.: Richterfortbildung zum Thema: „Die Herbstprüfungen“ (in Zusammenarbeit mit dem NJGHV)

10.08.: Nordmarksuche mit 12 Hunden

22.08.: Hasenspur Corona-Notlösung mit sechs Hunden

20.09.: HZP mit 15 Hunden

03./04.10.: VGP mit 6 Hunden (in Zusammenarbeit mit dem NJGHV)

11.10.: BP mit 10 Hunden

Am 28.03.2021 fand eine VJP mit 20 Hunden statt.

Denny Duwe gab unter TOP 9 seinen kurzen Kassenbericht ab und die Kassenprüfer bescheinigtem ihm wieder einmal eine tadellose Kassenführung.

Als neue Kassenprüfer wurden Ralph Weber und Hans Wulf gewählt. Ralph Weber bat danach um Entlastung des Vorstandes, der einstimmig stattgegeben wurde.

TOP 12 war die Neuwahl des Vorstandes. Zunächst verabschiedete Torsten Seehaase die scheidenden Vorstandsmitglieder mit einem Ehrenteller und einem Präsent. Danach stellten sich die zur Neuwahl vorgeschlagenen Vereinsmitglieder kurz vor. Unter der Leitung von Tim Jahnke erfolgte dann die Neuwahl des Vorstandes mit Zustimmung aller Anwesenden En-bloc:

Landesgruppenobmann bleibt Torsten Seehaase

stellvertretender. LO (stand nicht zur Wahl):Tim Jahnke

Prüfungsobmann: Hartwig Witter

Geschäftsführerin: Birgit Funke

Kassenführerin: Nicole Hänel

Zuchtwartin: Susanne Mertgen

stellvertr. Zuchtwartin: Dr. Imke Engelke

Beisitzer: Eckhard Hastedt

Internet:: Dr. Gisela Heilmann

Nach einem kurzen Schlusswort des alten und neuen Landesgruppenobmannes war die Hauptversammlung um 17.30 Uhr beendet.