Ulli Menke

Wir haben Abschied von unserem ehemaligen Landesgruppenobmann Ulli Menke genommen, der am 01. August d. J. nach langer Krankheit im Alter von 74 Jahren verstorben ist.

Ulli war in seiner Jugend begeisterter Motocrossfahrer und lebenslang passionierter Jäger und Hundeführer. Schon früh entdeckte er seine Begeisterung für die Ungarischen Vorstehhunde, führte bereits in den achtziger Jahren seine erste UK-Hündin „Asta von Oevelgönne“ erfolgreich auf allen Prüfungen incl. VGP und VSwP. Ab 2001 war er dann Zuchtwart in unserer Landesgruppe, ab 2005 auch Landesgruppenobmann. Dazu war er Verbandsrichter, Züchter (UK- Zwinger „von der Wilhelmshöhe“) und Hundeobmann und in diesen Funktionen immer „für die Hunde“. Für die Hundeführer war es allerdings nicht immer einfach, es Ulli recht zu machen. Der eine oder andere wird sich sicher auch noch an Ullis Mantra bei der Schweißausbildung erinnern: „Vertrau Dein´ Hund“.

Für seine Verdienste rund um die Hundeausbildung und für sein Engagement für die Ungarischen Vorstehhunde verlieh ihm der VUV im September 2012 die goldene Vereinsnadel.

Nachdem Ulli seine Vorstandsposten 2013 (LO) bzw. 2015 (ZW) abgegeben hatte, wurde es ruhig um ihn. Krankheitsbedingt musste er schließlich auch seine jagdlichen Aktivitäten erst einschränken, dann ganz aufgeben.

Wir haben mit Ulli einen engagierten und geschätzten Hundemann verloren. Er wird uns immer in guter Erinnerung bleiben.

Brauchbarkeitsprüfung 2020

Am 11.10. veranstaltete unsere Landesgruppe – wieder unter den entsprechenden Corona-bedingten Einschränkungen – eine Brauchbarkeitsprüfung. Gemeldet hatten elf Hundeführer/innen. Da ein Hund zwei Tage vor der Prüfung an Zwingerhusten erkrankte, erschienen zehn Hunde zur Prüfung: 2 Springer Spaniel, 1 Flat coated Retriever, 2 Vizsla (UK), 1 Griffon und 4 Labrador Retriever. Zwei Hunde schieden leider auf der Kaninchenschleppe aus, ein Hund nahm das Wasser nicht an. Sieben Hunde bestanden die Prüfung, darunter auch der UK-Rüde „Ibo von der Wohldbeek“, der mit seinem Führer Marc Maschmann überzeugende Leistungen zeigte.

Herzlichen Glückwunsch und Waidmannsheil an alle erfolgreichen Führer/innen! Möglicherweise zeigt der eine oder andere vierbeinige Begleiter noch kleine Defizite – deshalb bitte am Ball bleiben! Denn jagen macht nur Freude mit einem gut ausgebildeten Hund, auf den man sich verlassen kann.

Verbandsgebrauchsprüfung 2020

Am 3. und 4. Oktober veranstalteten der VUV-Landesgruppe Nordmark und der Norddeutsche Jagd-und Gebrauchshund-Verein (NJGV) wieder gemeinsam ihre VGP.

Passend zum 125-jährigen Bestehen des Vereins war in diesem Jahr der NJGV federführend und konnte daher die VGP als Jubiläums-VGP ausschreiben.

Gemeldet waren 6 Hunde: 1 UD, 1 KLM, 1 Griffon und 3 DD; bestanden haben:

Bolle vom Suur Beek, DD, F. Gerhard Osterloh im 1. Preis mit 330 Punkten; Brix vom Meerkolk, Gr., F.: Tim Schröter im 1. Preis mit 314 Punkten; Humlekrogens Ruby, UD, F.: Birgit Funcke im 2. Preis mit 310 Punkten; Altai vom Sereetzer Ellernbrook, KlM, F. Leontine Schweitzer im 2. Preis mit 299 Punkten;

Noch einmal herzlichen Glückwunsch und Waidmannsheil zu diesen tollen Ergebnissen!