Herbstzuchtprüfung 20.09.2020

Traumhaftes Spätsommerwetter, zwei tolle Reviere und gute Stimmung bei allen Prüfungsteilnehmern sorgten trotz der Coronaeinschränkungen (Einhalten der Abstands- und Hygieneregeln, Prüfungsschluss individuell in jeder Gruppe, kein gemeinsames Essen im Prüfungslokal) für einen gelungenen Prüfungstag.

Zur HZP angetreten waren 15 Hundeführer mit 2 Deutsch-Drahthaar, 10 Kurzhaar- und drei Drahthaarvizsla. Bestanden haben:

Bolle vom Suur Beek, DD, F. Gerhard Osterloh: 188 Punkte; Cesar vom schwarzen Ritter, DD, F. Hans-Werner Ohde: 186 Punkte; Ebbo vom Acherdiek, UK, F. Dennis Riecke: 186 Punkte; Ikarus von der Wohldbeek, UK, F: Dr. Felix le Coutre: 180 Punkte; Iza von der Wohldbeek, UK, F. Marc Maschmann: 177 Punkte; Carlo vom Wagnersgrund, UD, F. Stephan Rekop: 174 Punkte; Neo vom Westerbach, UD, F. Hans Wulf: 174 Punkte; Eos Passion de lór Fauve, UK, F. Sebastian Eiermann: 173 Punkte; Ilvy von der Wohldbeek, UK, F. Christian Röpke: 159 Punkte; Eddy vom Acherdiek, UK, F. Marco Sievers: 153 Punkte;

Bis auf den Suchensieger, der in diesem Jahr auch noch zur VGP und dann dort zu den Gehorsamsfächern antritt, haben alle Hunde die Gehorsamsfächer zur Erlangung der Brauchbarkeit Niederwild (BP1) absolviert und bestanden. Ganz herzlichen Glückwunsch auch dazu und Waidmannsheil!