Nordmarksuche 2020

Trotz Coronapandemie konnte die vereinsinterne Prüfung der LG Nordmark, die Nordmarksuche, mit den entsprechenden Hygienemaßnahmen am 09. August stattfinden. Bei Temperaturen über 30 C waren Hunde, Führer und besonders die Richter natürlich echt gefordert, aber der Stimmung tat das keinen Abbruch. Auch die Hunde überzeugten bei den Prüfungsfächern Verlorensuchen von drei Stücken Wild, Schleppe, Wasserarbeit und Folgen frei bei Fuß mit überwiegend sehr guten Leistungen – zwei Hunde erreichten die Höchtspunktzahl von 132 Punkten.

Teilgenommen haben:

Ralf Albrecht mit “ Bela vom Acherdiek “ ; Beate Fischer mit „Atze vom Furlbachtal „; Birgit Funcke mit „Humlekrogens Ruby“; Christine Hakim mit „Fred zu Mare Germanicum“; Gisela Heilmann mit „Vadaszfai Szazados“; Tim Jahnke mit „Cliff vom Tannenhain“; Maike Jantzen mit „Dyana vom Dreyer Wittsand“; Torsten Lemke mit „Falco vom Dreyer Wittsand „; Marc Maschmann mit „Easy zu Barbrake“; Ralph Weber mit „Feda von der Wrangelsburg“; Hartwig Witter mit „Betyar vom Acherdiek“; Hans Wulf mit „Neo vom Westerbach“;