Prüfung Notlösung Spurarbeit – Corona 2020

Die Corona-Pandemie ließ bekanntlich im Frühjahr 2020 die Durchführung von Verbandsjugendsuchen nicht zu. Daraufhin kreierte der JGHV mit überwältigender Zustimmung seiner Mitgliedsvereine die Prüfung Notlösung Spurarbeit- Corona 2020.

Um auch unseren Vizsla-Jährlingen die Möglichkeit zu geben, ihre Spuranlagen prüfungsmässig zu zeigen, veranstaltete die LG Nordmark am 22.08. eine solche Prüfung in Stemwarde. Sechs Hunde nahmen teil, fünf von ihnen zeigten wirklich sehr gute Leistungen auf der Hasenspur und waren schussfest. Ein Rüde „erwischte keinen guten Tag“ und konnte die Prüfung wegen nicht ausreichender Leistung auf drei Hasenspuren leider nicht bestehen.

Bestanden haben aus dem Zwinger von der Wohldbeek: Iza (F.: Marc Maschmann), Ibo (F.: Tessa Maschmann) und Ikarus (F.: Dr. Felix Le Coutre), außerdem: Eos Passion de l´Or Favre (F.: Sebastian Eiermann) und Eddy vom Rauhen Busch (F.: Sebastian Fellmann)

Nordmarksuche 2020

Trotz Coronapandemie konnte die vereinsinterne Prüfung der LG Nordmark, die Nordmarksuche, mit den entsprechenden Hygienemaßnahmen am 09. August stattfinden. Bei Temperaturen über 30 C waren Hunde, Führer und besonders die Richter natürlich echt gefordert, aber der Stimmung tat das keinen Abbruch. Auch die Hunde überzeugten bei den Prüfungsfächern Verlorensuchen von drei Stücken Wild, Schleppe, Wasserarbeit und Folgen frei bei Fuß mit überwiegend sehr guten Leistungen – zwei Hunde erreichten die Höchtspunktzahl von 132 Punkten.

Teilgenommen haben:

Ralf Albrecht mit “ Bela vom Acherdiek “ ; Beate Fischer mit „Atze vom Furlbachtal „; Birgit Funcke mit „Humlekrogens Ruby“; Christine Hakim mit „Fred zu Mare Germanicum“; Gisela Heilmann mit „Vadaszfai Szazados“; Tim Jahnke mit „Cliff vom Tannenhain“; Maike Jantzen mit „Dyana vom Dreyer Wittsand“; Torsten Lemke mit „Falco vom Dreyer Wittsand „; Marc Maschmann mit „Easy zu Barbrake“; Ralph Weber mit „Feda von der Wrangelsburg“; Hartwig Witter mit „Betyar vom Acherdiek“; Hans Wulf mit „Neo vom Westerbach“;

Richterfortbildung 2020

Am 02.08.2020 veranstaltete der VUV, LG Nordmark in Zusammenarbeit mit dem Norddeutschen Jagd- und Gebrauchshund – Verein eine Richterfortbildung mit dem Thema „Die Herbstprüfungen“.

Dank der räumlichen Möglichkeiten und der vorzüglichen Organisation seitens des Gasthofes „Dorfkrug“ in Ammersbek waren die vorgeschriebenen Abstandsregeln so gut einzuhalten, dass auch unter Coronabedingungen diese – gut besuchte -Richterfortbildung stattfinden konnte.

Vor allem durch die Diskussion verschiedener Prüfungsordnungsinhalte sowie Anmerkungen zum Procedere bei den Prüfungen Hasenspur Corona-Notlösung, HZP, VGP und BP1 konnten einige Unklarheiten bei Zulassungskriterien und Prüfungsinhalten beseitigt werden. Danke dafür noch einmal an den Referenten Hans-Heinrich Jaacks, der auch noch mehrfach darauf hinwies, dass die Bringfächer mit Blick auf die jagdliche Praxis geprüft und beurteilt werden sollten.