Hauptversammlung 2019

Nach der Begrüßung und den für eine Hauptversammlung üblichen Regularien berichtete unser Landesgruppenobmann Torsten Seehaase von den Veranstaltungen des letzten Jahres – Hunde- und Familientag in Wittenburg, Nordmarksuche in Lanze und eine Richterfortbildung in Ammersbek. Dazu wurden VJP, HZP, BP und – in Zusammenarbeit mit dem NJGHV – auch eine VGP/VPS  durchgeführt. An den Prüfungsvorbereitungskursen nahmen 20 (VJP, HZP, BP) bzw. 8 (VGP/ VPS) Hundeführer teil. Der neue VJP-Kurs hat bereits wieder mit 12 Hunden in Stemwarde angefangen.

Unser Landesgruppenmitglied Eckhard Hastedt ist jetzt stellvertretender Prüfungsobmann im VUV.

Für die Vereinskasse erfreulich sind die Zuschüsse, die wir für die „Outdoor“Messepräsenz und für die Ausrichtung der BP bekommen haben.

TOP 5 war der Bericht unseres Landesgruppenzuchtwartes Marc Maschmann. In 2018 sind im VUV 40 UK-Würfe mit 267 (124/143) Welpen und 3 UD-Würfe mit 21 Welpen gefallen. Eingesetzt wurden 23 Deckrüden. In unserer LG waren es 3 UK-Würfe mit 24 (11/13) Welpen und 1 UD-Wurf mit 1 (0/1) Welpen. Zur Zeit sind vier Hündinnen belegt. In Niedersachsen wird auch in diesem Jahr wieder eine Schönheitsschau stattfinden, an der auch Hunde aus der LG Nordmark teilnehmen können. Um demnächst als Zuchtrichterin eingesetzt werden zu können macht Susanne Mertgen z.Z. die geforderte Ausbildung. 

Danach berichtete Tim Jahnke in Vertretung für Katja Gersdorf, dass die Welpen-/ Junghundkurse  fast das ganze Jahr über laufen. Im Durchschnitt nehmen 10 Welpen teil. Die neuen Kurse laufen ab April wieder in Stemwarde an.

Es folgte der Bericht des Prüfungsobmannes Gisela Heilmann. Am 08.04.2014 wurde eine VJP in Ammersbek und Stemwarde durchgeführt (12 UK, 2 DD), am 16.09. eine HZP mit 11 Hunden (6 UK, 2 DD, 2 DK, 1 Fl.c.Retr.) und am 30.09. eine BP 1/ BP 2  mit 17 Hunden. Als letzte Prüfung wurde am 13./14.10. zusammen mit dem Nordd. JGHV eine VGP/VPS mit 6 Hunden ausgerichtet.

TOP 9-11: Nach der wie gewohnt kurzen Zusammenfassung des Kassenführers Denny Duwe, dem Bericht der Kassenprüfer, die nichts zu beanstanden hatten, konnte dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes entsprochen werden.

Als neue Kassenprüfer wurden einstimmig Nicole Hänel und Ralph Weber gewählt.

Anträge waren nicht gestellt worden. Angeregt wurde aber noch, dass Züchter und Deckrüdenbesitzer enger mit dem Gruppenzuchtwart zusammenarbeiten sollten. Der korrekte Weg verläuft vom Züchter zunächst über den Landesgruppenzuchtwart und erst danach zum Hauptzuchwart.

Zum Schluß konnten alle gespannt den Vortrag von Philip Alsen über Früherziehung, Sozialisierung und Förderung des jungen Vizsla verfolgen. Das war informativ und sehr anschaulich – nochmal ganz herzlichen Dank dafür!